Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit

Das Enigma Gründungszentrum ist ein „Gründungs-Inkubator” für Menschen mit dem Ziel der Existenzgründung. Unter dem Dach des Gründungszentrums befinden sich auf 2.200 Quadratmetern aufeinander aufbauende Dienstleistungselemente, die prozessbegleitend die unterschiedlichen Gründungsphasen unterstützen.

In dem Vortrag vom 11.06.07 schildert Thorsten Visbal, wie man sich aus der Arbeitslosigkeit heraus selbstständig machen kann. Herr Visbal ist beim Enigma Gründungszentrum im Management im Bereich Qualität & Qualifizierung & Produktion tätig.

Ab Wintersemester 2006/2007 wird an der Universität Hamburg die Vorlesungsreihe `Existenzgründung´ als Podcasts erfasst. Das Ziel dieser Vorlesungsreihe ist, sowohl potenzielle Existenzgründer als auch bereits Selbstständige zusammenfassend und praxisnah mit unterschiedlichen Facetten der Selbstständigkeit bekannt zu machen und darauf vorzubereiten. Alle Referenten sind anerkannte Praktiker.

Die Koordination dieser Veranstaltung übernehmen Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Rolf Stober und Anneli Uibokand vom Institut für Recht der Wirtschaft.

Vortrag als PDF

Einige Projekte von Enigma:

Poscast für Existenzgründer

Universität Hamburg
  • 42643 Hits
  • |
  • 520 Votes
  • |
  • 12 Beiträge

Ab Wintersemester 2006/2007 wird an der Universität Hamburg die Vorlesungsreihe `Existenzgründung´ als Podcasts erfasst. Das Ziel dieser Vorlesungsreihe ist, sowohl potenzielle Existenzgründer als auch bereits Selbstständige zusammenfassend und praxisnah mit unterschiedlichen Facetten der Selbstständigkeit bekannt zu machen und darauf vorzubereiten. Alle Referenten sind anerkannte Praktiker.
Die Koordination dieser Veranstaltung übernehmen Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Rolf Stober und Anneli Uibokand vom Institut für Recht der Wirtschaft.

Zu Poscast für Existenzgründer

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge