Der Fall, das Urteil, das Gesetz. Wie lässt sich Recht verstehen?

Videoaufzeichnung des Vortrags von Prof. Dr. Susanne Baer. Prof. Dr. Baer ist Professorin für Öffentliches Recht und Geschlechterstudien an der Juristischen Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin. Seit 2003 ist sie dort auch als Direktorin des GenderKompetenz-Zentrums tätig.

Nach dem Studium der Rechts- und Politikwissenschaft in Berlin machte Susanne Baer ihren Magisterabschluss an der University of Michigan Law School und wurde dort mit dem »Scholarly Writing Award« geehrt. In ihrer Promotion wandte sie sich der Frage »Würde oder Gleichheit?« zu und untersuchte Bemühungen um die Gleichstellung von Männern und Frauen am Arbeitsplatz. In ihrer Habilitationsschrift widmete sie sich dem »Bürger im Verwaltungsrecht zwischen Obrigkeit und aktivierendem Staat«. Diese gesellschaftlich hoch relevanten Themen prägen Susanne Baers Arbeit bis heute. Im Jahr 2000 erhielt sie eine Auszeichnung für ihr Engagement in der Lehre. Sie bekleidet eine Gastprofessur an der CEU Budapest und wurde im April dieses Jahres zur Studiendekanin der Juristis.

Einführung: Frau Prof. Dr. Anita Engels ( Sozialwissenschaftlerin | Hamburg )

Eine Audioaufzeichnung dieses Vortrags ist hierabrufbar.

Forschungsexpedition mit Wissenschaftlerinnen

Universität Hamburg
  • 5640 Hits
  • |
  • 39 Votes
  • |
  • 1 Beitrag

"Forschungsexpeditionen" wurden meist von Männern durchgeführt, und auch in diesem Jahr stellen in den meisten Veranstaltungen erfolgreiche Kollegen ihre Arbeit vor. In Hamburg nahmen wir dies zum Anlass eine spezielle Forschungsexpedition mit vier ausgewählten Spitzenforscherinnen zu unternehmen, nachdem sich die großen deutschen Wissenschaftsorganisationen in der "Offensive für Chancengleichheit" vorgenommen haben, das Potential von Wissenschaftlerinnen stärker zu nutzen.
Wir luden Führungskräfte aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft sowie NachwuchswissenschaftlerInnen aus allen Bundesländern ein, um ein Zeichen für die nächsten 60 Jahre Forschung in Deutschland zu setzen.

Eine Veranstaltung des Wissenschaftsrates zusammen mit der Universität Hamburg und der Freien und Hansestadt Hamburg, unterstützt durch die Robert Bosch Stiftung.

Zu Forschungsexpedition mit Wissenschaftlerinnen

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge