Prozessmanagement als Motor für Entwicklung und Innovation

Vortrag von Dr. Andreas Degkwitz, Humbold-Universität Berlin und Frank Klapper, Universität Bielefeld, im Track eCampus der Campus Innovation 2011 und Konferenztag Studium und Lehre im Curio-Haus Hamburg. Diese Vortragsaufzeichung wurde durch das Team von Lecture2Go der Universität Hamburg erstellt.

Aus der Umstellung papiergebundener Arbeitsabläufe auf digitale Workflows ergeben sich insbesondere folgende Herausforderungen:

  • Die bestehenden Abläufe müssen für die IT-gestützte Verarbeitung formalisiert und standardisiert werden, so dass bestehende Ablaufrichtlinien und Verordnungen ihre inhaltliche Gültigkeit zwar behalten, aber für eine elektronische und zugleich vernetzte Bearbeitung von Geschäftsabläufen nicht mehr genügen.
  • Mit Computer und Internet werden die bisher überwiegend internen Arbeitsabläufe zu kundenbezogenen Dienstleistungssystemen – die Bearbeiter- und die Kundensicht sind nicht mehr als jeweils eigene Systeme voneinander zu trennen, sondern sind vernetzte Komponenten desselben Systems.
  • Die technisch vergleichsweise einfachen Möglichkeiten der IT-gestützten Auswertung von Input-/Output bzw. Kosten-/Nutzenrelationen eröffnen neue, belastbare Formen der Supervision und der Steuerung von Dienstleistungen. Über die Anwender- und Kundensicht hinaus kommt damit der Managementinformation als eigene Sicht neue Bedeutung zu. Verstärkt werden die genannten Herausforderungen durch eine hohe Dynamik multifaktorieller Veränderungen, die sich nicht mehr in einzelne Phasen terminieren lassen sondern als permanent zu betrachten sind. Eng damit verbunden ist eine sich ebenfalls signifikant steigernde Komplexität, die in Erwartungen der Kunden- und Managementebene sowie im ständigen Wandel administrativer und gesetzlicher Anforderungen begründet liegt. Angesichts dessen sind für die anstehende Vorhaben der Organisationsentwicklung, die ohne IT-Einsatz nicht mehr vorstellbar ist, Verfahren erforderlich, die einerseits dazu beitragen die Transparenz der Abläufe für die beteiligten Akteure zu erhöhen und zum anderen Entscheidungshilfen bieten, um die Komplexität der Abläufe zu reduzieren. Die Gewährleistung dieser beiden Optionen ist zugleich Voraussetzung für ein Managementinformationssystem, das Steuerungsmöglichkeiten auf der Grundlage belastbarer Prozesse und Zahlen zulässt. In der Präsentation soll dargelegt werden, wie die genannten Herausforderungen mit Hilfe der Möglichkeiten des Geschäftsprozessmanagements (GPM) angegangen und erfolgreich bewältigt werden können. Über methodische Aspekte hinaus wird anhand von Best-Practice-Bespielen auch auf Einsatzmöglichkeiten und Zielsetzungen von GPM in verschiedenen Hochschulbereichen eingegangen. Insgesamt soll verdeutlicht werden, dass die Weiterentwicklung IT-gestützter Kunden- und Organisationssysteme weniger eine technische Herausforderung darstellt als vielmehr organisatorische Vorkehrungen erfordert. Über Zielsetzungen und Nutzeranforderungen hinaus werden deshalb Methoden des GPM benötigt, die Gestaltung und Optimierung vernetzter, abteilungsübergreifender Arbeitsabläufe vor dem Hintergrund permanenter Veränderungen und steigender Komplexität gewährleisten können.

Campus Innovation 2011 - Die Veranstaltung

Multimedia Kontor Hamburg GmbH
  • 59420 Hits
  • |
  • 6 Votes
  • |
  • 30 Beiträge

Die gemeinsame Veranstaltung von Campus Innovation und Konferenztag Studium und Lehre fand am 24. und 25. November 2011 im Curio-Haus Hamburg statt. Wir freuen uns über eine gelungene Veranstaltung mit erneut sehr hoher Teilnehmerresonanz. Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmenden, Referenten und Veranstaltungspartner! Die Vorträge wurden vom Team Lecture2Go der Universität Hamburg aufgezeichnet.

Mit einigen Referenten wurden gesondert Interviews zu den Themen ihrer Vorträge geführt. Ein Übericht über diese Beitrage finden Sie hier.

Zu Campus Innovation 2011 - Die Veranstaltung

Weitere Beiträge des Kanals

Auf den Spuren des Studienerfolgs - Die neue Agenda des Projekts ZEITLast

Auf den Spuren des Studienerfolgs - Die neue Agenda des Projekts ZEITLast

Campus Innovation 2011 - Die Veranstaltung
Multimedia Kontor Hamburg GmbH

3254 Hits | 0 Votes

25.11.2011 14:25 | Länge 00:58:27

Still medium 4216
Hochschulübergreifendes Prüfungsmanagement

Hochschulübergreifendes Prüfungsmanagement

Campus Innovation 2011 - Die Veranstaltung
Multimedia Kontor Hamburg GmbH

2313 Hits | 0 Votes

25.11.2011 13:50 | Länge 00:21:54

Still medium 4201
A strategy for Digital Learning Resources

A strategy for Digital Learning Resources

Campus Innovation 2011 - Die Veranstaltung
Multimedia Kontor Hamburg GmbH

2499 Hits | 0 Votes

25.11.2011 13:45 | Länge 00:18:17

Still medium 4188
Welche IT passt zu meiner Hochschule- Auswahl und Einführung von Campus-Management-Systemen - ein prozessgetriebenes Vorgehen

Welche IT passt zu meiner Hochschule- Auswahl und Einführung von Campus-Management-Systemen - ein prozessgetriebenes Vorgehen

Campus Innovation 2011 - Die Veranstaltung
Multimedia Kontor Hamburg GmbH

2289 Hits | 0 Votes

25.11.2011 13:21 | Länge 00:23:25

Still medium 4202
Auf dem Weg zur Offenen Hochschule: Erfolgsfaktoren lebenslangen Lernens

Auf dem Weg zur Offenen Hochschule: Erfolgsfaktoren lebenslangen Lernens

Campus Innovation 2011 - Die Veranstaltung
Multimedia Kontor Hamburg GmbH

2263 Hits | 0 Votes

25.11.2011 13:16 | Länge 00:18:31

Still medium 4189
Campus Card 2.0 - Multifunktionale Smartcard Systeme im universitären Umfeld

Campus Card 2.0 - Multifunktionale Smartcard Systeme im universitären Umfeld

Campus Innovation 2011 - Die Veranstaltung
Multimedia Kontor Hamburg GmbH

2422 Hits | 0 Votes

25.11.2011 13:01 | Länge 00:17:11

Still medium 4203

Ähnliche Beiträge