Prof. Dr. Schüffel zur Jubiläumsfeier des Maitreffens 2010

Unter dem Motto “40 Jahre Anamnesegruppen – 30 Jahre Maitreffen” fand die Jubiläumsfeier des Maitreffens 2010 statt, die eine Rückschau auf einen kreativen Prozess hält und Ausblicke zum Thema wagt.

Unter dem Titel “ALICE im Maitreffen: ‘It is next time’ ” blickt Prof. em. Dr. med. Wolfram Schüffel im Rahmen der Jubiläumsfeier zu den Anfängen der Anamnesegruppen zurück.

Anamnesegruppen - Maitreffen 2010

CeLTech - Center for Learning Technology
  • 176114 Hits
  • |
  • 970 Votes
  • |
  • 48 Beiträge

Das Maitreffen ist das jährliche Treffen von Tutoren und Teilnehmern von Anamnese­gruppen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Vom 13. bis 16. Mai 2010 trafen sich diese im Universitätsklinikum des Saarlandes zu Anamnese-Workshops.

Anamnese ist die im Gespräch ermittelte Vorgeschichte eines Patienten in Bezug auf seine aktuelle Erkrankung. Dieses Gespräch macht einen wichtigen Teil der Arzt-Patienten-Kommunikation aus.

Das Thema des Maitreffens 2010 lautete „Grenzen und Tabus“. Die Kurse mit Vorträgen und praktischen Übungen be­schäftigten sich u. a. mit: Sexualität/Transsexualität, Palliativ­medizin, Psychischen Erkrankungen, Selbsthilfegruppen, dem Umgang von Kindern mit Tod und Sterben, Burnout, Organspende, Körperspende oder dem Gesundheitssystem.

Weitere Informationen zum Maitreffen 2010 finden Sie hier.

Zu Anamnesegruppen - Maitreffen 2010

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge