Wie kann E-Learning interdisziplinäres Lernen im Ingenieursstudium fördern?

Aufzeichnung des Vortrags von Prof. Dr. Kerstin Kuchta (Vizepräsidentin Lehre sowie Professorin am Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft, Technische Universität Hamburg) im Rahmen der gemeinsamen Veranstaltung von Campus Innovation 2019 und Konferenztag / U15 Dialog am 21. November 2019.

Diese Vortragsaufzeichnung wurde durch das Team Lecture2Go vom Regionalen Rechenzentrum der Universität Hamburg erstellt.

Abstract: Nachhaltige Lösungen für technische und gesellschaftliche Herausforderungen erfordern zunehmend Ansätze, die die Grenzen einzelner universitärer Fächer und ingenieurswissenschaftlicher Disziplinen überwinden. Universitäres Lehren und Lernen, so die Überzeugung des European Consortium of Innovative Universities (ECIU) muss daher inter- und transdisziplinäres Denken und Handeln fördern und sich an gesellschaftlichen Problemen orientieren. Zur Förderung des Lehrens und Lernens auf Basis konkreter gesellschaftlicher Herausforderungen – des challenge-based learnings CBL) – haben die Universitäten des Konsortiums, darunter auch die Technische Universität Hamburg, die ECIU University gegründet. Die ECIU University wird von der Europäischen Kommission finanziell gefördert. Beim CBL formulieren Akteur*innen aus Wirtschaft und Gesellschaft Aufgabenstellungen, die anschließend in trans- und interdisziplinären Teams aus Forschenden und Lernenden bearbeitet werden. E-Plattformen sind unerlässlich für den Austausch in den internationalen Teams, deren Mitglieder mindestens drei der ECIU-Mitgliedsuniversitäten angehören. In der Pilotphase der ECIU University setzen sich die Challenges mit nachhaltigen Städten und Siedlungen auseinander und beziehen sich somit direkt auf das 11. Ziel für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Im Vortrag werden die ECIU University sowie das Konzept des CBL vorgestellt.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz

Campus Innovation 2019 - Die Konferenz

Multimedia Kontor Hamburg
  • 1293 Hits
  • |
  • 56 Votes
  • |
  • 38 Beiträge

Die 17. Konferenz Campus Innovation des Multimedia Kontor Hamburg fand 2019 erneut in Kooperation mit dem Konferenztag der Universität Hamburg statt, unter dessen Dach der U15 Dialog zur Zukunft universitärer Lehre durchgeführt wurde: Am 21. und 22. November trafen sich Expert*innen und Interessierte aus Hochschulen, Weiterbildungsinstitutionen, Wirtschaft und Politik im Curio-Haus Hamburg.

Das Konferenzmotto lautete Nachhaltigkeit und Digitalisierung. In Keynotes, Fachvorträgen, Workshops und Diskussionen haben wir mit unseren Teilnehmer*innen über die Potenziale, aber auch Spannungsfelder von Digitalisierung und Nachhaltigkeit sowie deren Zusammenspiel gesprochen. Themenschwerpunkte der parallelen Tracks waren unter anderem Robotics und Künstliche Intelligenz, forschungsnahe Curriculumentwicklung, Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI), Social Video Learning, Data Literacy Education, Campus Management, forschungsorientierte Lehre sowie allgemein Nachhaltigkeit in der Lehre, Verwaltung und Forschung.

Neben den aufgezeichneten Beiträgen fanden zahlreiche andere Formate statt - darunter Podiumsdiskussionen, Open Space, Sessions der Hamburg Open Online University (HOOU) sowie Workshops zu den Themen Vorlesungsaufzeichnungen, Plagiatsvermeidung, KI-Kompetenzen und Nachhaltigkeit an Hochschulen.

Die freigegebenen Vortragsaufzeichnungen sind in diesem podcampus-Kanal veröffentlicht. Wir bedanken uns bei Lecture2Go für die Aufzeichnung!

Zu Campus Innovation 2019 - Die Konferenz

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge