J!Cast 78 Der Fall Brender - das ZDF und die Staatsferne

Konrad Adenauer hatte es ja immer so gewollt: Die Deutschland-Fernsehen GmbH als Fernsehen des Bundes. Dem hatte jedoch das Bundesverfassungsgericht einen Strich durch die Rechnung gemacht und die Gesetzgebungskompetenz für den Rundfunk alleine den Ländern zugesprochen. Als Faktor und Medium der Meinungsbildung muss die Durchführung des Rundfunks aber staatsfrei organisiert sein. Durch die Entwicklung im Zusammenhang mit der so genannten „Causa Brender“ kamen jedoch Zweifel an dieser Freiheit auf. Haben der Bund und die Länder doch mehr Einfluss auf das ZDF als es das Grundgesetz eigentlich zulässt? Zu dieser Thematik, einem Normenkontrollverfahren und möglichen Änderungen des ZDF-Staatsvertrages spricht Christoph Golla mit Herrn Prof. Dr. Dieter Dörr (http://www.jura.uni-mainz.de/doerr/), Direktor des Mainzer Medieninstitutes und Professor an der Johannes Gutenberg Universität Mainz.

J!Cast

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • 71048 Hits
  • |
  • 967 Votes
  • |
  • 35 Beiträge

J!Cast ist ein Projekt im Rahmen einer Dissertation zu Internetradio, Podcast und Recht am ITM/Uni Münster. Regelmäßig werden hier Interviews mit Medienrechtsexperten zu aktuellen Ereignissen oder Urteilen veröffentlicht, die dem rechtlich interessierten Hörer die juristischen Feinheiten rund um Internet, neue Medien und Telekommunikation näher bringen werden.

Verantwortlich für die Inhalte: Laura Dierking

Podcastplattorm von J!Cast

Zu J!Cast

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge