Sensibilität – Ambivalenzen der Macht. Die aktuelle Kultur der Effizienz.

Foucaults Analytik der Macht verabschiedet ein repressionslogisches Verständnis der Sensibilität, das im Gegensatz des natürlichen und des vernünftigen „Begehrungsvermögens“ verankert sein sollte.
Deleuze und Guattari knüpfen in Mille Plateaux daran an, indem sie eine „Pragmatik“ der Sinne entwerfen, die neben den Formen der Kontrolle Widerstandsformen herausarbeitet. Diese finden ihre raison d’être in sozialen Organisationsweisen, die sich dem anthropologischen Regime des Leibes und des Geschlechts widersetzen.

Der Referent, Marc Rölli, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Darmstadt.

Dies ist ein weiterer Podcast im Rahmen des Internationalen Symposions zu den Kontrollgesellschaften unter dem Motto "Virtualität und Kontrolle".

Das Symposion fand vom 3.11. bis 8.11.2008 an der Hochschule für bildende Künste Hamburg statt - eine Veranstaltung in der HFBK-Reihe QUERDURCH: KUNST UND WISSENSCHAFT.

Podcastplattform und Programm des Symposions

Internationales Symposion Virtualität und Kontrolle

Hochschule für Bildende Künste Hamburg
  • 63642 Hits
  • |
  • 903 Votes
  • |
  • 22 Beiträge

Moderne Gesellschaften werden zusehends zu Systemen, die „durch unablässige Kontrolle und unmittelbare Kommunikation“ funktionieren (Gilles Deleuze). Diese Entwicklung weist ebenso politische, ökonomische, kulturelle wie technisch-mediale Aspekte auf. Nicht zuletzt stellt sie vor Probleme des „Virtuellen“: Wie lassen sich Fluchtlinien, Techniken und Stratageme denken, die den Techniken der Kontrolle und Selbstkontrolle entgehen – politisch, ökonomisch, kulturell und künstlerisch?

Vom 3.11. bis 8.11.2008 fand an der Hochschule für bildende Künste Hamburg das Internationale Symposion zu den Kontrollgesellschaften unter dem Motto "Virtualität und Kontrolle" statt - eine Veranstaltung in der HFBK-Reihe QUERDURCH: KUNST UND WISSENSCHAFT.

Das internationale Symposion "Virtualität und Kontrolle" trug wissenschaftlichen wie künstlerischen Charakter. Neben Vorträgen gab es eine szenische Lesung im "Nachtasyl" des Hamburger Thalia Theaters, Fragen des Films wurden erörtert, Künstlerinnen und Künstler beteiligten sich mit Installationen und Aktionen.

Podcastplattform und Programm des Symposions

Zu Internationales Symposion Virtualität und Kontrolle

Weitere Beiträge des Kanals

Schlusswort zum Symposion "Virtualität und Kontrolle"

Schlusswort zum Symposion "Virtualität und Kontrolle"

Internationales Symposion Virtualität und Kontrolle
Hochschule für Bildende Künste Hamburg

3397 Hits | 45 Votes

30.07.2009 10:55 | Länge 00:07:51

Still medium
Nomadische Praktiken im Kulturfeld

Nomadische Praktiken im Kulturfeld

Internationales Symposion Virtualität und Kontrolle
Hochschule für Bildende Künste Hamburg

3103 Hits | 40 Votes

02.07.2009 14:15 | Länge 00:52:52

Still medium
Künstlerisches Forschen – essayistisches Denken

Künstlerisches Forschen – essayistisches Denken

Internationales Symposion Virtualität und Kontrolle
Hochschule für Bildende Künste Hamburg

4367 Hits | 39 Votes

01.07.2009 12:10 | Länge 00:44:58

Still medium
Interventionen im Datenraum: Public Netbase (1994 - 2006)

Interventionen im Datenraum: Public Netbase (1994 - 2006)

Internationales Symposion Virtualität und Kontrolle
Hochschule für Bildende Künste Hamburg

2814 Hits | 40 Votes

12.06.2009 11:45 | Länge 00:50:17

Still medium
Counter-Development

Counter-Development

Internationales Symposion Virtualität und Kontrolle
Hochschule für Bildende Künste Hamburg

2934 Hits | 47 Votes

29.05.2009 12:30 | Länge 00:53:45

Still medium
»Dispositive und Diagramme der Macht« - Über das Sichtbare und Sagbare nach Foucault und Deleuze

»Dispositive und Diagramme der Macht« - Über das Sichtbare und Sagbare nach Foucault und Deleuze

Internationales Symposion Virtualität und Kontrolle
Hochschule für Bildende Künste Hamburg

4856 Hits | 59 Votes

18.05.2009 10:50 | Länge 00:54:09

Still medium

Ähnliche Beiträge