RADIazione

Die Idee einer Radiosendung an der Universität - auch als didaktisches Mittel - ist nicht neu. Dennoch haben sich bisher Radiosendungen (teilweise) in einer Fremdsprache im akademischen Bereich noch nicht durchgesetzt, da die Kosten mit analoger Technologie viel zu hoch waren.
Als die ersten Podcasts im Netz auftauchten, lag also die Idee sehr nah, diese technische Entwicklung für einen didaktischen Zweck einzusetzen. Es war das Sommersemester 2004. RADIazione (http://www.radiazione.org) wurde geboren.
Grundlegende Idee war es, eine Sendung in deutscher und italienischer Sprache zu produzieren. Im idealen Fall arbeiten an den durchschnittlich 4 Beiträgen jeder Sendung immer Paare, die sich aus einem italienischen und einem deutschen Muttersprachler zusammensetzen.
Das didaktische Mittel Podcasting im Fremdsprachenunterricht hilft den Podcasters, folgende Kompetenzen zu erwerben:
a. sprachliche Kompetenz;
b. didaktische Kompetenz;
c. kulturelle, interkulturelle und transkulturelle Kompetenz;
d. technische Koompetenz.

Darüber hinaus erwerben Podcasters von RADIazione
a. Teamfähigkeit;
b. Planungfähigkeit und Zuverlässigkeit;
c. Sicherheit und Selbstbewusstsein beim Auftreten, Vortragen, Präsentieren und Moderieren.

Die hier dargebotene Folge von RADIazione befasst sich mit den Nachrichten aus Italien und Deutschland, mit Bräuchen und Sitten deutscher Kultur, mit einem italienischen Liedermacher und mit der deutsch-italienischen Studenteninitiative "Onde".

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Eingericht von: Davide Schenetti

Podcast-Wettbewerb 2008: Audio

Podcast-Wettbewerb 2008
  • 64149 Hits
  • |
  • 849 Votes
  • |
  • 20 Beiträge

Aus 50 Audio- und Videopodcasts wurden per Online-Voting und Jury-Entscheidung drei Gewinner ausgewählt und am 20. Juni auf der Learning World 2008 prämiert.

Die Uni Paderborn erhielt den ersten Preis für PowerON und PowerOFF = Medienkompetenz?. Für das Team der Uni Paderborn holte Arnd Gartzke eine Adobe Creative Suite 3 Production Premium nach Hause.

Der zweite Preis ging an den PathoCast Aortenklappenstenose der RWTH Aachen: Dr. med. Alberto Perez-Bouza und sein Team dürfen sich ab sofort einen iPod nano teilen.

Den dritten Preis konnte sich Dr. Andreas Hebbel-Seeger von der Uni Hamburg für den Boardcast, Episode 10: Historie sichern. Auch er erhielt einen iPod nano.

Wir gratulieren allen Gewinnern sehr herzlich und bedanken uns für die rege Teilnahme am Podcast-Wettbewerb 2008!

Pressemitteilung zum Wettbewerb und weitere Informationen.

Zu Podcast-Wettbewerb 2008: Audio

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge